Deutscher Gewerkschaftsbund

Betriebserkundungen und Betriebspraktika

Mädchen in der Ausbildung im Labor

DBJR/rw


Die Lehrpläne der Bundesländer sehen für Schülerinnen und Schüler Betriebserkundungen und Betriebspraktika vor. Diese sind häufig die ersten Kontaktgelegenheiten zu einem Betrieb und zu Gewerkschaften. Vertrauensleute, Betriebs- und Personalräte und Mitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretung in den Betrieben können dabei helfen, Betriebserkundungen und Betriebspraktikavorzubereiten undsinnvoll zu gestalten.

Von LehrerInnen und SchülerInnen wird die außerschulische Arbeitswelt oft theoretisch und abstrakt wahrgenommen. Deshalb sind sie überaus zufrieden, wenn ihnen ein Einblick in die Arbeitswelt und Berufsvielfalt ermöglicht wird.

Eine Zusammenarbeit zwischen Schule und Betrieb kann auf vielen Wegen entstehen. Sei es durch Exkursionen, die nicht allein die Faszination der technischen Produktionsabläufe in den Blick nehmen, sondern auch Gespräche mit den Beschäftigten, dem Management und InteressenvertreterInnen beinhalten.

Oder auch durch kontinuierliche Praxistage, die sich insbesondere an SchülerInnen richten, deren Aussichten auf einen Ausbildungsplatz gering sind und die eine intensive und individuelle Betreuung benötigen.

Zu unseren Angeboten

 


Nach oben